Blade Runner 2033: Endlich ein neues Spiel und zwar für PC und Konsolen

35 Jahre lagen zwischen der Veröffentlichung von Blade Runner und Blade Runner 2049. Ähnlich lang, über 25 Jahre, musste man auch auf die Ankündigung eines zweiten Videospiels freuen: Blade Runner 2033: Labyrinth von Annapurna Interactive ist im Anmarsch.

Der Publisher, der sonst für Veröffentlichungen wie Stray oder What Remains of Edith Finch bekannt ist, wird erstmals selbst als Entwickler tätig. Viele Details sind zu Blade Runner 2033 jedoch noch nicht bekannt, aber der erste Trailer versprüht zumindest schon einmal eine dichte Cyberpunk-Atmosphäre.

Blade Runner 2033: Labyrinth – Was wir bisher wissen
Das neue Blade Runner-Spiel ordnet sich inhaltlich zwischen den beiden Filmen ein, sprich Annapurna Interactive schickt sich an, einige der Lücken des Universums zu füllen. Im Jahr 2022 zünden Symphatisanten der Replikanten über Los Angeles einen nuklearen Sprengsatz, wodurch nicht nur jede Menge Schaden angerichtet wird, sondern auch das Strommnetz komplett zusammenbricht. Zehn Tage lang bleibt die US-Stadt komplett dunkel und das hinterließ etliche Spuren.

Spuren, über die wir in Blade Runner 2033: Labyrinth stolpern werden. Worum es im Detail geht, wollten die Macher bisher nicht verraten. Das gilt auch für die spielerische Seite, denn diesbezüglich hält sich Annapurna Interactive noch sehr zurück. Die Ankündigung und der erste Trailer lassen jedoch die Vermutung zu, dass es eine Art Action-Adventure werden könnte.

Zumindest eine Sache steht bereits fest: Blade Runner 2033 erscheint für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X | S. Einen Termin oder ein grobes Jahr gibt es aber noch nicht.

Bis dahin muss der Drang nach Cyberpunk im Herzen anders gefüllt werden. Eine Möglichkeit ist der kommende DLC Phantom Liberty für Cyberpunk 2077, der voraussichtlich im September erscheinen wird.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert