Nintendo Switch: Dreister The Last of Us-Klon fliegt aus dem eShop

Während rund um The Last of Us aktuell Totenstille herrscht, weil Naughty Dog fleißig am Multiplayer und einer neuen Singleplayer-Erfahrung werkelt, sorgte ein Spiel mit einer ziemlich ähnlichen Prämisse kürzlich auf der Nintendo Switch für Furore.

 

Die Rede ist von The Last Hope: Dead Zone Survival, das sowohl beim Titel als auch beim Spielcover der Identität von Naughty Dogs Zombie-Apokalypse verdächtig nahekommt. Hinter dem 99 Cent teuren Klon steckt ein dreister Versuch, von dem Erfolg von The Last of Us zu profitieren – und das hat nun Konsequenzen.

Nintendo Switch: Auch Trailer verschwinden, weil Sony den Stecker zieht

Im eShop der Nintendo Switch ist The Last Hope: Dead Zone Survival mittlerweile nämlich nicht mehr zu finden: Das Spiel wurde kurzerhand aus dem digitalen Store gekickt, vermutlich weil es mit der Präsentation nach außen das Copyright von The Last of Us verletzt hat. Auf YouTube wurden derweil sämtliche Trailer entfernt und wie ein Screenshot von den Kollegen von Eurogamer zeigt, ist Sony höchstpersönlich dafür verantwortlich.

Als Publisher und Geldgeber von The Last of Us ist der PlayStation-Konzern natürlich daran interessiert, dass keine miesen Kopien des Third-Person-Shooters durch das Internet geistern und möglicherweise das Image des Originals schädigen. Es ist also wahrscheinlich, dass Sony auch dafür gesorgt hat, dass The Last Hope: Dead Zone Survival den eShop der Nintendo Switch schleunigst wieder verlässt.

Der Abklatsch von Joels und Ellies Abenteuer hat derweil ausschließlich mit schlechter PR die Runde gemacht: Auf jeder Website, auf der das Spiel thematisiert wurde, zog man über die dreiste Kopie her, mit der man The Last of Us-Fans auf der Nintendo Switch zu einem Kauf verlocken wollte und enthüllte das miese Gameplay, das hinter der abgekupferten Fassade steckt. Besonders gut zeigt dies das oben eingebettete Video von Digital Foundry, wo man The Last Hope: Dead Zone Survival auf den faulen Zahn gefühlt hat.

Wann es derweil mit dem echten The Last of Us weitergeht, steht aktuell noch in den Sternen. Naughty Dog verkündete zuletzt, dass man die Entwicklung des Multiplayer-Ablegers etwas zurückgefahren hat, weil man zeitgleich noch an einem „brandneuen Singleplayer-Erlebnis“ bastelt. Eins steht allerdings fest: Sobald das irgendwann erscheint, wird es aufgrund der hungrigen Grafik und Sonys Lizenzrechten wohl definitiv nicht auf der Nintendo Switch landen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert