Persona 3 Reload: Erhöht auch Sega bald die Preise? Umfrage deutet Pläne an

Mit der aktuellen Konsolengeration wurde es teurer: Viele Publisher entschieden sich dazu, die Preise für neue Videospiele um 10 Euro anzuheben. Demnächst könnte es auch bei Sega soweit sein, wie eine aktuelle Umfrage zu Persona 3 Reload andeutet.

Das erst vor wenigen Wochen angekündigte Spiel ist ein Remake von Persona 3 und bringt das Rollenspiel zumindest optisch in etwa auf das Niveau von Persona 5 Royal. Welche Änderungen noch geplant sind, darüber breiten Sega und Atlus noch den Mantel des Schweigens aus. Auch ein Preis steht derzeit nicht fest, aber womöglich wird die Neuauflage eine neue Strategie bei Sega einläuten – 70 Euro lassen grüßen.

Persona 3 Reload: Jetzt auch Sega mit höheren Preisen?
Dass möglicherweise auch Sega bei den Preisen anzieht, geht ein Stück weit aus einer aktuellen Umfrage des japanischen Unternehmens hervor, wie es im Videospiel-Forum resetera heißt. In den Fragen ging es zwar nicht explizit um den Preis von Persona 3 Reload, aber dieser wurde dennoch mindestens einmal direkt genannt.

Gemäß der Umfrage denkt Sega zumindest darüber nach, Persona 3 Reload zum Preis von 69,99 US-Dollar beziehungsweise hierzulande 69,99 Euro anzubieten. Das würde eine Preiserhöhung um 10 Euro bedeuten, die andere Publisher wie Microsoft oder auch Sony bereits gegangen sind. Bei Sega ist das bisher nicht der Fall gewesen, aber bereits in der Vergangenheit äußerte man Interesse daran, die eigene Preispolitik zu überdenken.

Gut möglich, dass man nun so langsam beginnt, diese Idee in die Tat umzusetzen. Für die Zukunft könnte davon nicht nur Persona 3 Reload betroffen sein, sondern auch die ebenfalls erst vor kurzem angekündigten Spiele Metaphor: ReFantazio und Like a Dragon: Infinite Wealth.

Keine Preiserhöhung für Sonic
In diesem Jahr wird es aller Wahrscheinlichkeit nach noch keine teureren Preise für Sega-Spiele geben. Sowohl Like a Dragon: Gaiden – The Man Who Erased his Name als auch Sonic Superstars und Persona 5 Tactica sind bislang mit dem ehemaligen Standard-Preis von 49,99 Euro (PC) beziehungsweise 59,99 Euro (Konsolen) angekündigt. Hier dürfte es wohl eher keine verhältnismäßig kurzfristige Änderung mehr geben.

Offiziell hat sich Sega noch nicht zu den aktuellen Gerüchten geäußert. Spätestens im kommenden Jahr wird sich herausstellen, ob auch Sega die Preise anzieht und welche Publisher womöglich noch folgen werden. Beim Xbox Game Pass wird es hingegen schon sehr bald monatlich teurer.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert