Vampire Survivors: Es gibt eine Spielversion, die nie released werden könnte

Die Entwickler von Vampire Survivors lassen eine Streamerin den sogenannten „Directer’s Cut“ des Spiels testen. Was genau das ist, sagen sie ihr nicht. Es gibt lediglich 15 Minuten Gameplay, das sie aufgenommen hat.

Es handelt sich um ein Rougelike vom Indie-Entwickler poncle, das im Oktober 2022 auf Steam erschien und mit 98 Prozent positiven Reviews besonders gut bei den Spielern ankommt. Die Pixel-Grafik gefällt nicht jedem, das Gameplay scheint jedoch zu überzeugen. Die von der Streamerin gespielte Version soll allerdings ganz anders sein. Der Directer ist übrigens ein Boss aus dem Spiel und hat nichts mit einem Director zu tun.

Die Spielversion von Vampire Survivors „unterscheidet sich drastisch vom Base Game“

Die Entwickler ließen Streamerin LaurakBuzz den Directer’s Cut während eines Presse-Events spielen, doch sie geben ihr keine Informationen dazu. Sie kann nicht sagen, ob es sich dabei um ein Level handelt, das bald ins Spiel kommt, oder ob die Öffentlichkeit es niemals zu Gesicht bekommt. Sie vermutet, die Einzige zu sein, die den Directer’s Cut neben den Entwicklern je gespielt hat.

Doch was ist nun eigentlich anders? Laura testet die Version und stellt davon 15 Minuten auf Youtube online. Zunächst begegnet sie anderen Monstern, als sie bisher in Vampire Survivors kannte. Auch die Items sind anders: So versucht sie beispielsweise herauszufinden, was das Stück Schinken genau bringt. Die Evolutionen sehen ebenfalls anders aus, da ein dreieckiges Item die Bedingungen verändert.

„Der Director’s Cut von Vampire Survivors existiert und unterscheidet sich drastisch vom Base Game. Neben den Devs könnte ich die einzige Person sein, die das je gespielt hat“, twittert die Streamerin.

Okay, so, surprise.

Vampire Survivors – Directors Cut exists, it’s drastically different from the base game, and I might be the only person outside of the dev team who has played it.

Additions more substantial than currently released DLCs pic.twitter.com/sSAM4NEK8E

— Laura Kate Dale – Mastodon „@[email protected]“ (@LaurakBuzz) August 2, 2023

Außerdem sagt sie, dass jeder bei dem Event theoretisch den aufgestellten PC hätte nutzen und die Version testen können. Doch sie war laut eigener Aussage die Einzige. Da niemand sonst Footage davon hochladen kann und wird, strengte sie sich besonders an, um nicht zu versagen, wie sie lachend erklärt. „Als Person, die alle DLCs von Vampire Survivors gespielt hat, muss ich sagen, dass es sich komplett anders anfühlt. Es fühlt sich stark verbessert an“.

Ob die Inhalte als DLC oder Ähnliches erscheinen, wissen wir noch nicht. Aktuell planen die Entwickler erstmal den Release von Vampire Survivors auf der Nintendo Switch am 17. August.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert