Schafft Final Fantasy 16 das Unvorstellbare? Aktuell kein Day One-Patch geplant

In knapp einem Monat lässt Square Enix Final Fantasy 16 auf die Spielerschaft los und angesichts des 100 Gigabyte großen Downloads kann man wohl zurecht von einem Umfangmonster sprechen.

 

Offenbar sind die Entwickler trotzdem rechtzeitig fertig geworden, denn Final Fantasy 16 hatte bereits im März den Goldstatus erreicht und war bereit, die Elektronikfachmärkte dieser Welt zu bestücken, falls ihr euch am Release-Tag ein physisches Exemplar sichern wollt. Das bietet sich in diesem Fall besonders an, wenn ihr direkt loszocken wollt, denn ein Day One-Patch ist aktuell nicht geplant.

Final Fantasy 16: Losspielen ohne Wartezeit?

Das berichten zumindest die Kollegen von Game Informer, die mit Final Fantasy 16-Director Hiroshi Takai gesprochen haben. Als Gründe für den fehlenden Day One-Patch benennt Takai das Selbstbewusstsein des Teams in die finale Version des Spiels und das man verhindern wollte, dass sich Fans ohne schnelles Internet am Release-Tag schier endloser Warterei ausgesetzt sehen.

In einer Zeit, in der Day One-Patches vor allem bei Blockbuster-Titeln zum guten Ton gehören und Bugs ausbügeln sollen, die zum Zeitpunkt der Disc-Produktion noch das Spiel plagten, scheint eine solche Errungenschaft bei einem Titel wie Final Fantasy 16 durchaus bemerkenswert. Takai betont aber, dass das Team ihr Baby täglich auf Herz und Nieren prüft, um etwaige Probleme doch noch zu beheben.

Noch scheint der fehlende Day One-Patch also nicht in Stein gemeißelt zu sein, trotzdem sind der Director und das Entwicklerstudio Creative Business Unit III bester Dinge, dass ihr Final Fantasy 16 auch ohne High-Speed-Verbindung am Release-Tag genießen könnt. Bis wir euch mit unserem Test zu- oder abraten und ihr selbst nach Valisthea reisen könnt, empfehlen wir euch noch einmal unsere Vorschau zu Final Fantasy 16.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *